deen
Aquarium
Alles ├╝ber unsere Malawisee-Aquarien

Die Felszone auf 150x70x70

In diesem Beispiel soll die Felszone des Malawisees nachgebildet werden.
 

Deko:

Als Bodengrund f├╝r das Becken mit den Ma├čen 150x70x70cm wurde Flusssand benutzt. Dieser wirkt besonders nat├╝rlich. 
Zus├Ątzlich wurden einige kleine Muscheln sowie Flusskiesel eingebracht.
Gestaltet wurde das Beispiel mit Kunststoffmodulen der Firma RockZolid.
Eingesetzt wurden die Stone-Module A und H, sowie die Riverstones  R, F, 2x G, I, 2x J und K.
Diese wurden mit einem Trennschleifer so bearbeitet, dass alle Module beschwimmbar sind. Um die Kunstfelsen an den Bodengrund anzupassen wurde diese mit Epoxidharz eingestrichen und mit dem sp├Ąteren Bodengrund eingerieben.
Dies bietet den Tieren zugleich R├╝ckzugsm├Âglichkeiten und es geht kaum Schwimmraum verloren.
Die Stone Module wurden durch Saugn├Ąpfe an der schwarz folierten R├╝ckseite angebracht.
Bei der Anordnung der Module wurde versucht den Tieren sowohl Sichtschutz vor einander zu bieten, als auch optisch f├╝r den Betrachter etwas ansprechendes zu kreieren.
Einrichtung Jan Steger 4

Technik:

Beleuchtet wird das Aquarium durch zwei Daytime Cluster Control 20.1 UBRW der Firma Waltron. Diese werden ├╝ber einen Aquariencomputer Profilux 3.1T von GHL gesteuert.
F├╝r die Filterung steht ein Eheim professionell 3 1200xl-Au├čenfilter und ein mobiler HMF Reaktor ProfiBlackLine P60-2BL zur Verf├╝gung.
F├╝r die richtige Str├Âmung sorgt eine Tunze 6045 Stromungspumpe.
Weitere Technik: J├Ąger Heizstab 300W.
Besetzt ist das Becken derzeit wie folgt:
 
Petrotilapia sp. "chitande" yellow chin chewere 1/2
Labeotropheus trevawasae "thumbi west" 1/2
Maylandia callainos "bright blue" 1/3
und
Dazu kommen noch zwei Synodontis njassae
 
Beitrag: Jan Steger
Bilder: Jan Steger
 Video: Jan Steger