Aquarium
Alles ĂŒber unsere Malawisee-Aquarien

Module (Kunststeine) selber bauen

Wie ihr sicher schon festgestellt habt, braucht man die teuren Kunststeine (Module) nicht unbedingt kaufen. Mit viel Geschick und Geduld, lĂ€sst sich sowas auch selber bauen. 
Hier möchten wir euch eine Anleitung zum selber bauen von Marcel Ille vorstellen:
 
styroform marcel ille
 
1: Man macht sich aus Styropor eine Form, wie man sie als Modul haben möchte. Ich habe dicke Platten genommen, die man als FassadendÀmmung benutzt.
 
2: Dann bestreicht man die Form mit Fliesenkleber oder Zement. Ich habe Flexmörtel genommen, da dieser schnell trocknet und man so die zweite Schicht (min. 1cm dick) schneller auftragen kann. Dann schön durchtrocknen lassen. Wenn alles schön trocken ist, muss erst einmal das Grobe (Styropor) im inneren (bis auf die Flexmörtelschicht) rausgekratzt werden und die letzten Reste einem Heissluftfön rausgebrannt, oder mit Aceton rausgeĂ€tzt werden. Ins innere kommt nun noch eine Schicht Flexmörtel oder Fliesenkleber. Dieser muss natĂŒrlich auch erst wieder komplett trocknen.
Ps: Bevor man es trocknen lĂ€sst, habe ich mit einem feuchten Schwamm die OberflĂ€che glatt gezogen damit man keine scharfen Kanten erhĂ€lt und mit dem Harz nachher besser arbeiten kann. Außerdem ergibt es mit dem Schwamm eine schöne Struktur!
 
modul frisch marcel ille
modul hohl marcel ille
 
3: Danach kann man die Form in seinem gewĂŒnschten Farbton bestreichen. Ich habe mit Abtönfarbe in grau schwarz und weiß gearbeitet. Innen muss man nicht unbedingt streichen. Aber versiegeln !!!
 
modul farbe marcel ille
 
4:Dann kann man anfangen mit dem Harz zu arbeiten. Am besten das Breddermann Harz e45tm verwenden. Auf die genaue Dosierung achten damit es richtig arbeiten kann.
 
5: Wenn die erste Schicht Harz drauf ist, muss man natĂŒrlich noch fĂŒr Durchfluss am Modul Sorgen sonst gammelt das Wasser spĂ€ter im innern. Ich habe mit einer Flex EingĂ€nge in die Module gesĂ€gt.
 
6: Wenn man damit fertig ist, kann man die zweite Schicht Harz aufbringen. NatĂŒrlich ebenfalls auch auf die SĂ€gekanten. Dann schön durchhĂ€rten lassen und innen das selbe wiederholen. Auf die letze Schicht Harz, sollte man Quarzsand (ich habe Chinchilla Sand genommen) streuen, bis es nicht mehr glĂ€nzt. Sonst wirkt es nachher so unecht. Außerdem fördert Sand die Bildung von Algensporen.
 
breddermann heike fuchs
 
Beckenansicht marcel ille
 
7: Dann das ganze schön durchhĂ€rten lassen am besten 7 Tage. Danach mit einem Gartenschlauch abspritzen und sein Becken nach seinen WĂŒnschen gestalten.

Fertig!

 Marcel Ille
 
Beitrag: Marcel Ille, Steven Sasin
Bilder: Marcel Ille, Heike Fuchs (Breddermann E45tm)