Aquarium
Alles √ľber unsere Malawisee-Aquarien

The Two (Revolution of the malawicastle)

Eine Beckenvorstellung von Daniel Kossatz
Hauptansicht2 Daniel kossatz
 
The Two (Revolution of the malawicastle) - der Name des Beckens ergibt sich aus der Tatsache das dieses sich genauso weiterentwickelt wie ich mich selbst.
Die vielen Erfahrungen, welche ich mit Hilfe vieler Gleichgesinnter √ľber die Jahre sammeln konnte, fliessen in dieses Hobby ein.
 

Das Aquarium:

Das Becken hat die Maße 150/60/60 somit ein Bruttovolumen von 540 Liter und wurde von Friedeberg Aquarien gefertigt. Die Abdeckung ist eine Anfertigung von “Runge Aquarienabdeckungen“.

Der Unterbau besteht aus 2 extra f√ľr dieses Projekt angefertigten 37 mm Industriemultiplexplatten, welche nach dem planschleifen weiss lasiert wurden. Die 3 notwendigen S√§ulen wurden aus Ytong geklebt und anschliessend verputzt.

Hauptansicht3 Daniel kossatz
 
Die R√ľckseite sowie der rechte Schenkel wurden vollfl√§chig mit schwarzer Tafelfolie verklebt; Hintergrund des ganzen ist den Eck-HMF rechts ‚Äúunsichtbar‚Äú zu machen. Zugleich hat das Folieren den Vorteil, das sich die Tiere durch das abdunkeln wesentlich sicherer f√ľhlen, was sich wiederum auf ihr Verhalten auswirkt.
 

Technik:

Die Beleuchtung √ľbernimmt eine Kombination aus einer 675 mm Lumlight Aqua Styl RGB (CW/CW/RGB), welche ich zur Simulation des Tagesablauf und als Hintergrundbeleuchtung verwende und einer Suna ECO 600 in der Farbe Reefwhite. Mit letzterer habe ich die M√∂glichkeit einzelne Akzente im Becken zu setzen. Gesteuert wird diese Kombination √ľber einen TC420 LED Controller.

Auch bei der Filterung habe ich mich f√ľr eine Kombination entschieden, hier kommt der bereits erw√§hnte HMF (in diesem ist auch der Heizstab versteckt) sowie ein Eheim 2075 Aussenfilter zum Einsatz. Unterst√ľtzt wird das ganze durch eine Sicce xstream Str√∂mungspumpe, welche gegen√ľber des HMF angebracht wurde und somit f√ľr eine ordentliche Oberfl√§chenbewegung sorgt.
 

Gestaltung:

Da ich die Randzone des Felsenhabiat simulieren möchte, wurde die Einrichtung auch dementsprechend gewählt. Eine Mischung aus Natursteinen (Molassegestein) sowie einigen Komponenten aus dem Haus Rockzolid (Riverstone J und E/ Stonemodul G) kommen hier zum Einsatz.
 
detailansicht1 Daniel kossatz

Bei der Wahl der Einrichtung habe ich viel Wert darauf gelegt den Tieren soviel Schwimmraum als m√∂glich zu bieten und gleichzeitig aus optischen Gr√ľnden die Technik im Becken zu verstecken. Die Riverstones wurden deshalb geteilt und das Stonemodul mittels Saugn√§pfen inklusive passend angefertigten Abstandshaltern versehen. Ich habe somit nicht nur die M√∂glichkeit das Modul auf der R√ľckseite des Beckens zu verschieben sondern kann dieses auch bis zu 50 mm vom Glas abheben, d.h. die Tiere k√∂nnen auch diesen Bereich komplett hinterschwimmen.
 
detailansicht2 Daniel kossatz
Den Bodengrund bildet eine Mischung aus Quarzsand, geriebener Molasse, kleiner Kiesel in unterschiedlichen  Gr√∂ssen sowie kleiner Muscheln welcher in verschiedenen H√∂hen verteilt wurde. Teils wurden Molassebrocken komplett verdeckt, an anderer Stelle lasse ich diese herausragen.
 
Sand Daniel kossatz
 

Besatz:

Die Wahl meines Besatzes lehnt sich ebenfalls an das von mir simulierte Habiat an:

1/3 Metriaclima zebra gold Lions Cove
4/6 Labidochromis sp. "mbamba"
1/1 Labeotropheus trewavasae Manda
1/2 Metriaclima sp patricki Mbenji
1/1 Sciaenochromis freyeri

sowie eine Gruppe von 5 Synodontis Lucipinni.

Eventuell werde ich hier noch mit einem weiteren Harem 1/3 aufstocken - eine passende Art wird noch gesucht.

Somit geht die Entwicklung immer weiter .....
 
 
Beitrag: Daniel Kossatz
Bilder: Daniel Kossatz