Räuber

Sciaenochromis ahli

 

Verbreitung:

Sciaenochromis ahli ist seeweit vorkommend, wird aber hauptsächlich an der tanzanischen Küste angetroffen. Hauptsächlich trifft man ihn dort, wo man auch Felsen findet. Dies muss nicht unbedingt die Felszone sein. Auch in der Übergangszone findet man diese Art.
 

Anmerkung:

Oft wird Sciaenochromis ahli mit dem Sciaenochromis fryeri verwechselt. Dies liegt daran, dass der fryeri früher als Sciaenochromis ahli eingestuft wurde.
Optisch haben gefärbte Tiere aber nichts miteinander zu tun. Der fryeri zeigt ein wunderschönes blau, wohingegen der echte ahli einen schwarz/braun/grün/silber schimmer hat. Je nach Standort, kann die Färbung variieren. Vergleich zwischen Sciaenochromis ahli und fryeri *klick*
Anmerkung 2: Sciaenochromis ahli ist übrigens sehr sehr selten zu finden. Nur wenige spezialisierte Händler bieten diese Art an. Wilde Tiere werden noch viel seltener gefangen!
 

Größe:

Männchen bis 17-18 cm
Weibchen bis 12-14 cm
 

Ernährung:

Räuber!
Beim Sciaenochromis ahli handelt es sich um einen kleinen Jäger. Er ernährt sich also hauptsächlich von kleinen Fischen (Mbunas), die er zwischen den Felsen fängt.
 

Sozialverhalten:

Sciaenochromis ahli weiß sich durchzusetzen, ist aber keineswegs aggressiv. Dennoch sollte diese Art nicht mit all zu durchsetzungsschwachen Fischen vergesellschaftet werden.
 

Aquariumgröße und Geschlechtsverhältnis:

Aquarium ab 500L mit einer Kantenlänge von 160cm.
Vorgeschlagenes Geschlechterverhältnis wird hier mit einem Männchen und zwei bis drei Weibchen
angegeben (1/ 2-3).