Mbuna
Artenverzeichnis

Maylandia / Metriaclima phaeos

Metriaclima phaeos hai reef.peteBarnes1

Vorkommen:

Diese Art wird nur bei Cobue, Londo, Hai Reef und Undu Reef in der Felszone gefunden.
 

GrĂ¶ĂŸe:

Gattungstypisch sind Metriaclima nicht ganz so kleinbleibend, wie z.B. Labidochromis
MĂ€nnchen: ca. 12 cm 
Weibchen: ca. 9 cm
 

ErnÀhrung:

Metriaclima phaeos ernÀhrt sich vom Felsenaufwuchs und ist somit "limnivor".
 

Sozialverhalten:

Diese Vertreter der Metriaclima sind innerartlich ziemlich aggressiv. Anderen Tieren gegenĂŒber weist dieser Mbuna wĂ€hrend der Balz eine gewisse AggressivitĂ€t auf. Dennoch sind sie sehr gut zu vergesellschaften, sofern man einen durchsetzungstarken Besatz wĂ€hlt. Anderenfalls entwickeln sie sich zu kleinen Stinkstiefeln. In unserem Malawisee-Aquarium sind durch die schönen Weibchen ein absoluter hingucker.
 

AquariumgrĂ¶ĂŸe und GeschlechterverhĂ€ltnis:

Aquarium ab 400L und mindestens 150cm KantenlĂ€nge und 50cm Tiefe, aber auch hier gilt, die GrundflĂ€che ist ausschlaggebend, sollte aber niemals unter 130cm KantenlĂ€nge fallen. Wir empfehlen grĂ¶ĂŸere Aquarien!
Vorgeschlagenes GeschlechterverhÀltnis ist mit einem MÀnnchen zu mehreren Weibchen zu empfehlen (z.B. 1/2-3) ein VerhÀltnis 1 zu 1 stellt auch kein Problem dar.
 
Bei Becken mit 200cm KantenlĂ€nge und 60cm Tiefe ist aber durchaus auch ĂŒber eine Gruppenhaltung von mindestens 3 MĂ€nnchen und ebenso vielen Weibchen nachzudenken. Gute Struktur ist eine Grundvorraussetzung! Wir empfehlen, die Tiere miteinander aufwachsen zu lassen.
 
 
 
 
Beitrag: Malawi Germany
Bilder: Pete Barnes, Ricky Ward