deen
Non Mbuna
Artenverzeichnis

Lethrinops macrochir

Lethrinops macrochir Michael Gimmel
 

Verbreitung:

Lethrinops macrochir kommt im südlichen Teil des Sees in der Sandzone vor und wurde ĂŒberwiegend in der Senga Bay gefangen. Der letzte Import dieser Tiere liegt bereits einige Jahre zurĂŒck und laut Importeur stehen die Chancen auf weitere Importe gleich null.
 

GrĂ¶ĂŸe:

MĂ€nnchen bis 15 cm
Weibchen bis 12 cm
 

ErnÀhrung:

Carnivor
Er ist ein Kleintierfresser der den Sandgrund nach Fressbarem durchsiebt, wobei er das Maul teilweise tief in den Sand gräbt. Hauptbestandteil seiner Nahrung sind Kleintiere und Insektenlarven.
 

Sozialverhalten:

Während der Laichzeit bauen die Männchen kraterförmige Gruben die während dieser Zeit penibel gepflegt werden. Lethrinops macrochir sind Maulbrüter im weiblichen Geschlecht und können mehrmals im Jahr ablaichen. Trotz der dadurch entstehenden Reviere ist Lethrinops macrochir innerartlich friedlich und gegenĂŒber anderen Fischen durchsetzungsschwach.
 

AquariumgrĂ¶ĂŸe und GeschlechtsverhĂ€ltnis:

Diese Art kann in Gruppen mit mehreren Männchen in Becken ab 400 Litern aufwärts gehalten werden. Man kann Lethrinops macrochir mit ein, max. zwei ruhigen Nonmbuna Arten vergesellschaften wobei die Lethrinops dabei die individuenstärkste Gruppe bilden sollten. Meine persönliche Empfehlung fĂŒr diese Art ist jedoch sie in einem Artenbecken zu halten da sie nach meinen Erfahrungen recht stressanfĂ€llig sind.
 
 
 
 
Beitrag: Michael Gimmel
Bilder: Michael Gimmel