Non Mbuna
Artenverzeichnis

Mylochromis labidodon

Mylochromis labidodon manu walt 1
 

Vorkommen:

Mylochromis labidodon ist nicht nur endemisch im Malawisee zu finden. Diese Art wurde bereits im Malombesee gesichtet. Im Malawisee bewohnt er die Übergangszone und sandige Abschnitte in bevorzugen Tiefen zwischen 10 und 20m.
 

GrĂ¶ĂŸe:

MĂ€nnchen: ca. 17 cm
Weibchen: ca. 14 cm
 

ErnÀhrung:

Diese Art hat sich hauptsĂ€chlich auf Wirbellose und Schnecken spezialisiert, welche er auf einzigartige Art erbeutet. Er dreht kleinere Steine um und sucht darunter nach fressbarem. Adulte Tiere sind in der Lage, Steine in der GrĂ¶ĂŸe eines Tennisballs zu drehen. 
Somit ist die Art als carnivor einzustufen.
 

Sozialverhalten:

Mylochromis labidodon gilt als recht friedlich lebende Art. Innerartlich, sowie auch artĂŒbergreifend stellt man kaum aggressionen fest. Kleinere RevierkĂ€mpfe fallen auch eher friedlich aus. Meist belassen sie es bei einer Drohung. 
Sofern kleinere Tiere nicht als Beute angesehen werden, werden auch diese in Ruhe gelassen. Somit kann man hier schon von einer recht ruhigen Art sprechen. 
 
 

AquariumgrĂ¶ĂŸe und GeschlechterverhĂ€ltnis:

Aquarium ab 500L und mindestens 180cm KantenlÀnge und 60cm Tiefe.
Vorgeschlagenes GeschlechterverhÀltnis ist bei dieser Art 1/1-3, da beide Geschlechter nicht sehr aggressiv sind und somit ein kleiner Harem gehalten werden kann.
 
 
 
 
Beitrag: Malawi Germany
Bilder: Manu Walt