deen
Non Mbuna
Artenverzeichnis

Tramitichromis intermedius

Tramitichromis intermedius Kambiri Point male yann dupuy
 

Verbreitung:

Vermutlich ist Tramitichromis intermedius seeweit verbreitet. Die fĂŒr die Artbeschreibung gefangenen Tiere stammen aus dem SĂŒdteil des Sees. Da die Art, aber schon bei Ngara, Lupingu und Cobue beobachtet wurde, kann man also von einer Seeweiten Verbreitung ausgehen. 
Juvenile Tiere ziehen ĂŒber sandigem Untergrund umher. Sich in der Balz befindliche MĂ€nnchen bauen riesige "Burgen" zwischen einzelnen Steinen, um ihre Weibchen anzulucken. 
 

GrĂ¶ĂŸe:

MĂ€nnchen bis 14 cm
Weibchen bis 10 cm
 

ErnÀhrung:

Dieser sogenannte GrĂ€berfisch ernĂ€hrt sich hauptsĂ€chlich von Kleinstlebewesen, welche er durch die Aufnahme von Sediment erbeutet. Nicht verwertbares Sediment wird durch die Kiemen filtriert, bzw. ausgespuckt. Somit spricht man von einer carnivoren Art. 
 

Sozialverhalten:

Tramitichromis intermedius
gilt als ruhig und friedlich. Daher sollten sie nicht mit zu durchsetzungsstarken Arten vergesellschaftet werden. 
Bei einer Vergesellschaftung empfiehlt sich die Zusammenstellung mit anderen GrĂ€bern, wie z.B. grĂ¶ĂŸeren Lethrinops, oder auch Verfolgerfischen, wie Placidochromis Arten, um das durchaus interessante natĂŒrliche Verhalten beobachten zu können.
 

AquariumgrĂ¶ĂŸe und GeschlechtsverhĂ€ltnis:

Aquarium ab 500L mit einer KantenlĂ€nge von 160cm. Bei dieser AquariumgrĂ¶ĂŸe sollte aber erwĂ€hnt sein, dass grĂ¶ĂŸer bei diesen schwimmfreudigen Tieren immer besser ist.
Vorgeschlagenes GeschlechterverhĂ€ltnis wird hier mit einem MĂ€nnchen und zwei bis drei Weibchen angegeben (1/ 2-3). Eine Gruppenhaltung ist ebenfalls möglich wenn das Becken grĂ¶ĂŸer dimensioniert wird.
 
 

 
Beitrag: Malawi Germany
Bilder: Yann Dupuy