Mbuna
Artenverzeichnis

Pseudotropheus johannii

(ehemals Melanochromis johannii bis 2013)
Pseudotropheus johannii gome Birger Lessow

Vorkommen:

Diese Art wird in der Felszone und am rande dieser zur Übergangszone bei Chuanga in Mosambik, sowie am Makanjila Point in Malawi gefunden.
 

GrĂ¶ĂŸe:

MĂ€nnchen: ca. 10 cm
Weibchen: ca. 8 cm 
 

ErnÀhrung:

Die Art ernÀhrt sich vom Aufwuchs auf dem Felsen (limnivore)
 

Sozialverhalten:

Pseudotropheus johanniisind sehr gut zu vergesellschaften. Es ist problemlos möglich, auch mehrere MĂ€nnchen dieser Art zu pflegen, sofern das Becken ausreichend groß und gut strukturiert ist. Die allgemeines Besatzdichte spielt dabei natĂŒrlich ebenfalls eine Rolle. Auch artĂŒbergreifend ist dieser Mbuna nicht sonderlich aggressiv.
 

AquariumgrĂ¶ĂŸe und GeschlechterverhĂ€ltnis:

Aquarium ab 350L und mindestens 120cm KantenlÀnge und 50cm Tiefe, aber auch hier gilt, die GrundflÀche ist ausschlaggebend, sollte aber niemals unter 100cm KantenlÀnge fallen, bei einer mindesttiefe von dann 70cm.
Vorgeschlagenes GeschlechterverhÀltnis ist mit einem MÀnnchen zu 3 bis 4 Weibchen zu empfehlen ( 1/3-4 ) ein VerhÀltnis 1 zu 1 stellt auch kein Problem dar.
 
Bei Becken mit 150cm KantenlÀnge und 60cm Tiefe ist aber durchaus auch ein VerhÀltnis von 3 MÀnnchen zu 7 Weibchen möglich ( 3/7 ).
 
Beitrag: Malawi Germany
Bilder: Birger Lessow(Barschkeller), Jan Steger
Video: Raphael Mbuna